Was ist das beste Protein für den Muskelaufbau von Frauen?


Unabhängig von Ihrem Geschlecht, Körperbau und Erfahrung ist Molkenproteinpulver das beste Protein für den Muskelaufbau. Sofern Sie nicht laktoseintolerant oder Veganer sind, stellt Molkenproteinpulver keine negativen Nebenwirkungen dar, wenn es in Maßen verwendet wird und liefert erstaunliche Ergebnisse für Frauen in Bezug auf Muskelaufbau und Gewichtsverlust.

Lesen Sie über den bestes laktosefreies Proteinpulver.

Molkenproteinpulver ist das Beste für den Muskelaufbau von Frauen

Molkenproteinpulver enthält die volle Menge der neun essentiellen Aminosäuren für den Muskelaufbau, die Ihr Körper nicht selbst herstellen kann. Das ist der Grund, warum Molkenproteinpulver auch als komplette Proteinquelle bezeichnet wird. Es ist großartig, um das Muskelwachstum bei Frauen zu fördern.

Molkenproteinpulver hat eine anabole Wirkung, wenn es vor oder nach dem Training sowie am Morgen konsumiert wird. Es ist schneller verdaulich als andere Formen von Proteinpulver wie Erbsenprotein, Kaseinprotein oder Eiprotein.

Es gibt drei Arten von Molkenproteinpulvern - Konzentrate, Isolate und Hydrolysate. Das Konzentrat ist die am häufigsten verwendete und die billigste Form. Es enthält mehr Fette und Kohlenhydrate als die anderen beiden Optionen, die mehr verfeinert sind.

Frauen wollen nicht großartig Muskeln aufbauen, aber gleichzeitig Fett zunehmen. Molkenproteinpulver kommt hier zur Rettung, da es sowohl den Appetit vermindert als auch das Muskelwachstum fördert. Das bedeutet, dass Sie nicht so hungrig sein werden, um Zucker oder andere ungesunde Snacks zu konsumieren, wenn Sie Proteinshakes trinken.

  Was ist das gesündeste Molkenprotein?

Was ist die Alternative zu Molkenprotein für laktoseintolerante oder vegane Frauen?

Die besten Ersatzprodukte für Molkenproteinpulver sind Erbsen-, Soja-, Hanf- und Braunreisproteinpulver. Sie alle sind vegane und laktosefreie Lösungen, die Ihre dringend benötigte tägliche Dosis an Protein liefern.

Erbsenprotein ist etwas langsamer zu verdauen als Molke, was nicht unbedingt ein Nachteil ist. Es enthält fast die dreifache Menge an Arginin, das Ihren Nieren hilft, den Abfall in Ihrem Körper loszuwerden. Außerdem hat es eine führende immunologische Funktion und spielt nachweislich eine Rolle bei der Wundheilung und der Entspannung der Arterien.

Sojaprotein ist eine weitere Alternative, an die man denken kann. Es ist ein komplettes Protein, das heißt, es enthält alle neun essentiellen Aminosäuren, ähnlich wie Molkenprotein. Außerdem enthält Soja Kalzium, Eisen, Magnesium und Selen. Eine Sache, die Frauen bei Soja beachten sollten, ist, dass es den Hormonspiegel beeinflussen kann.

Hanfprotein ist eine weitere Wahl und eine gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren.

FAQ

Hat Molkenproteinpulver irgendwelche Nebenwirkungen?

Ein übermäßiger Gebrauch von Molkenproteinpulver kann zu Darmträgheit und Instabilität führen. Unabhängig von der Proteinquelle, die Sie auswählen, kann ein Überschreiten der empfohlenen Dosis des Proteinkonsums zu Kopfschmerzen sowie zu Müdigkeit, Hautreizungen und Nierenproblemen führen. Es wird empfohlen, zwischen 20% und 30% Ihrer Kalorien aus Protein pro Tag zu konsumieren.

Brauchen Sie wirklich Proteinpulver, um Muskeln aufzubauen?

Abhängig von Ihren Zielen kann Ihr Proteinziel für den Tag variieren. Zum Beispiel erfordert der Muskelerhalt weniger Protein als der Muskelaufbau. Proteinpulver ist eine gute Ergänzung zu Ihrer Ernährung, wenn Sie Ihr Tagesziel nicht konsequent erreichen. Andernfalls, wenn Sie in der Lage sind, Ihr Protein für den Tag durch Mahlzeiten zu erhalten, ist es vorzuziehen, regelmäßige Nahrung zu essen, anstatt Proteinshakes zu trinken.

  Was ist besser, Molkenprotein oder Kreatin?

ProteinGuy

Wir alle brauchen Eiweiß, um Muskelmasse und Kraft zu erhöhen. Wir alle brauchen Muskeln. Ich fand Molekularbiologie, Biochemie und Genetik schon immer interessant, und ich möchte wirklich verstehen, wie Nährstoffe uns beeinflussen.

Neuer Inhalt

de_DE